Zu "Unsere Schule"

Die Neue Mittelschule

Aufgaben der NMS

Je nach Interesse, Neigung, Begabung und Fähigkeit Vorbereitung für

  • den Übertritt in mittlere und höhere Schulen
  • oder das Berufsleben

Lehrplan und Unterrichtsfächer

  • Lehrplan und Pflichtgegenstände: wie bisher in der Hauptschule und AHS-Unterstufe
  • Tastaturschreiben in 3. Klasse, Informatik in 3. und 4. Klasse
  • Berufsorientierung ab 3. Klasse
  • Schwerpunktfächer (Wahlpflichtfächer)
    • 3. Kl.: Musik oder Naturwissenschaftliches Experimentieren oder Künstlerisches Gestalten
    • 4. Kl.: Englisch und Darstellendes Spiel oder Mathematik und Geometrisches Zeichnen oder Bildnerisch-Textiles Gestalten und Ernährung u. Haushalt
    • ...
  • Zusätzliche Fächer (ab 3. Kl.)
    • Berufsorientierung
    • Informatik

Unterrichtsorganisation

  • Teamteaching (2-Lehrer-System) statt Leistungsgruppen in Deutsch, Englisch und Mathematik
  • AHS/BHS-Lehrer/innen unterrichten – nach Möglichkeit – in D, E, M
  • Projektunterricht: fächerübergreifendes Bearbeiten eines bestimmten Themas, Ausstellung, Präsentation, dazu Lehrausgänge u. Exkursionen
  • Offenes Lernen (wöchentlich): selbstständiges Lernen und Beschaffen von Informationen
  • E-Learning: Einsatz des Computers und des Internets
  • Eingehen auf Stärken und Schwächen der Schüler/innen
    • verschiedene Fördermaßnahmen in D, E, M
    • immer wieder Unterricht in Kleingruppen („Fördern und Fordern“)
  • ergänzende Leistungsbeschreibung in schriftlicher Form (zusätzlich zum Zeugnis)

Soziales Lernen und Integration

  • Soziales Lernen als Unterrichtsfach
    • Leben in der Gemeinschaft
    • Vermittlung von Respekt, Achtung und Toleranz
    • respektvoller Umgang miteinander
    • Konfliktbewältigung
  • Integration aller Schüler/innen, unabhängig von ihrer Herkunft oder ihren besonderen Bedürfnissen

Elterninformation

  • regelmäßige Gespräche zwischen Lehrer/in, Erziehungsberechtigten und Schüler/in
  • bei nachlassender Leistung auch beratendes Gespräch über Fördermöglichkeiten
  • Kind-Eltern-Lehrer/in-Gespräch
    • Ihr Kind stellt sich und seine Stärken vor und
    • präsentiert besonders gut Gelungenes aus dem Schuljahr
    • einmal im Schuljahr, zusätzlich zum Elternsprechtag

Berechtigungen

  • Unterscheidung nach grundlegender Allgemeinbildung und vertiefter Allgemeinbildung (ab 3. Klasse in D, E, M)
  • vertiefte Allgemeinbildung: entspricht der AHS, damit Übertrittsberechtigung in höhere Schulen ohne Aufnahmeprüfung

Schwerpunkt Sport

  • Möglichkeit der Aufnahme in die Sportklasse
  • zusätzliche Stunden für Sport und Freude an der Bewegung
  • Teamsport (Handball, Fußball, Volleyball) und Leichtathletik
  • Teilnahme an Schulsportbewerben
  • Projektwochen mit sportlichem Schwerpunkt

 Zum Seitenanfang

 Zu "Unsere Schule"